Cookies auf unserer Seite.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Ein Cookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von unserer Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch. So finden Sie sich auf unserer Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen.

Akzeptieren
DEMO water[drop]® X CMS

RSS (Hier Beispiel n24)

Merkels neue Mannschaft – ein guter Anfang

Die CDU muss den innerparteilichen Diskurs wieder lernen. Lange bot die Partei unter Merkel keine Angriffsfläche. Mit der sozialkatholischen Kramp-Karrenbauer und dem Wirtschaftsliberalen Spahn sind wieder unterschiedliche Positionen erkennbar.

Der Merkel-Kritiker, die Standhafte, der Ausputzer – Das ist Merkels Personal

Das künftige Kabinett einer großen Koalition nimmt Konturen an: Merkel will Julia Klöckner, Jens Spahn und Peter Altmaier als Minister holen. In wichtige Positionen werden auch bislang noch nicht so bekannte Gesichter gehoben.

„Mit diesem Team kann man Aufgaben der Zukunft angehen“

CDU-Chefin Merkel sieht bei ihrer Personalaufstellung für eine mögliche GroKo Erfahrung und neue Gesichter in guter Mischung. Merkel spricht aber auch von einer „schmerzhaften Entscheidung“.

Warum Merkel Spahn jetzt doch ins Kabinett holt

Die Kanzlerin mag es nicht, zu Entscheidungen gedrängt zu werden. Doch jetzt gibt Angela Merkel dem innerparteilichen Druck nach und holt einen Kritiker in die Regierung. Und dann präsentiert sie noch eine weitere Überraschung.

„Dienstwilliger Fürsprecher der Pharmalobby im Kabinett“

Der konservative CDU-Politiker Jens Spahn soll in der neuen großen Koalition Gesundheitsminister werden. Die Wahl der Kanzlerin stößt bei den Oppositionsparteien auf keine große Begeisterung.

„Schwerer Vorfall“ im britischen Leicester – Gebäude in Flammen

Zwischenfall in der britischen Stadt Leicester. Offenbar hat es eine Explosion gegeben, ein Gebäude steht in Flammen. Alle verfügbaren Rettungskräfte sind in der Stadt in Mittelengland im Einsatz.

„Wir schauen in den Abgrund“

Eines der Lieblingsargumente der SPD-Führung gegen Personalveränderungen ist die Frage, wer es denn sonst machen soll. Dabei gibt es in der Kommunalpolitik viele kluge Köpfe, die Ideen zur Rettung ihrer Partei haben. Eine Deutschlandreise.

In Bayern schwächelt die AfD

In diesem Jahr werden in Bayern und Hessen neue Landtage gewählt. Während die CSU in ihrem Stammland zulegen kann, hat die AfD an Zustimmung verloren. In Hessen könnte es knapp werden für eine schwarz-grüne Koalition.

„Wir können stolz sein auf Deutschland“

Es war eine Premiere, als Gretchen Dutschke Ende Januar das Berliner Gebäude des Axel-Springer-Verlags betrat. Im Journalistenclub sprach sie mit WELT AM SONNTAG über Erfolge und Fehler der 68er-Bewegung.

Die Mohammed-Häufigkeit allein beweist noch gar nichts!

Zählt man alle Schreibweisen zusammen, gibt es den Namen Mohammed bei Neugeborenen in NRW häufiger als bisher bekannt. Das sollte offensiv kommuniziert werden – gerade weil die AfD das Thema auszuschlachten versucht.

Dieser Mann steckt hinter den Großdemos in Cottbus

Fremder im eigenen Land: Bis zur Flüchtlingskrise lebte der Berliner Charité-Arzt Christoph Berndt zurückgezogen auf einem Bauernhof in Brandenburg. Warum er jetzt Merkel stürzen will – und sich dabei von Rechtsextremisten helfen lässt.

Warum kein Chef mehr alleine oben sitzen will

Die klassische Vorstandsetage mit edlem Mobiliar hatte einen klaren Zweck: Eindruck schinden, einschüchtern, sprachlos machen. In modernen Bürobauten ist dafür kein Platz mehr. Weil die Chefs es so wollen.

Die Religion, die niemand kennt

Die Menschen schämen sich für das Christentum. Wegen angeblich in seinem Namen begangener Verbrechen. Dabei halten viele Vorurteile über die Kirchengeschichte einer seriösen Untersuchung nicht stand.

X
Hier ein Infobereich den Sie nach Wunsch befüllen können.